das HADES-Grafikmodul

 

Das HADES-Grafikmodul ist ein direkt in HADES integriertes Zusatzmodul zur Darstellung, Bearbeitung und Auswertung von Friedhofslageplänen (GIS – geografisches Informations-System), das speziell auf die Bedürfnisse von Friedhofsverwaltungen abgestimmt ist.

Grafikmodul2

Durch einfach zu handhabende Funktionen ermöglicht das Grafikmodul auch dem nicht speziell für den GIS-/CAD-Bereich ausgebildeten Anwender, schnelle Übersichten und Auskünfte zu Belegungen zu geben, statistische Auswertungen per Mausklick zu machen oder eigenhändige Veränderungen bzw. Erweiterungen am Plan zu erledigen.

Denn im Gegensatz zu spezialisierten CAD-Verfahren, die oftmals über eine schier unübersichtliche Anzahl an Hilfsmitteln und vom „Otto-Normal-Anwender“ nicht benötigten Funktionen besitzen und damit völlig überladen sind, ist die Funktionalität des Grafikmoduls auf tatsächlich benötigte, sinnvolle Funktionen beschränkt, ohne dabei eingeschränkt zu sein!

Die Features des Grafikmoduls:

    • Assistent zur einmalig notwendigen Verknüpfung von Grafikobjekten zu den Karteikarten (Grabstellen)
    • bi-direktionale Anbindung an die HADES-Friedhofsverwaltung
    • Luftbild-Hinterlegungsmöglichkeit mit einstellbarer Transparenz
    • Suchfunktionen für Grabstätten, Nutzungsberechtigte und Bestattete
    • statistische und visuelle Auswertung z.B. nach Nutzungsrechtablauf oder Grabarten
    • beliebiges Zoomen / Skalieren, Schieben, Drehen etc.
    • Flächenstatistiken inkl. qm-Angaben (z.B. für Ausschreibungen), Anzahl der jeweiligen Objekte sowie deren prozentuale Verteilung
    • Zeichenfunktion zur eigenhändigen Bearbeitung des Friedhofsplans
    • Import nachträglich aufgenommener Friedhofserweiterungen durch Vermessung
    • Drucken & Plotten von Friedhofslageplänen in verschiedenen Skalierungen
    • Führung eines Baumkatasters und Baumgräber
    • Hinterlegung von Luftbildern inkl. skalierbarer Transparenz
    • Urnenwände und Kolumbariums-Verwaltung
    • Anlage eigener Ebenen (auch zeitraumbezogen!) zur Friedhofsentwicklungsplanung
    • Drucken von Wegbeschreibungen
    • und vieles mehr...

 

Grundlagen eines digitalen Friedhofsplans:

Als Basis für die Darstellung Ihres Friedhofslageplans dient grundsätzlich ein digital aufgenommener und maßstäblicher Plan. Dies kann entweder durch das Abdigitalisieren eines (guten) vorhandenen Papierplans geschehen oder durch eine Neuvermessung vor Ort – wahlweise terrestrisch, also am Boden durch eine klassische Vermessung oder photogrammetrisch, d.h. mit Unterstützung von Luft-bildaufnahmen, sofern vorhanden. Für alle Methoden haben wir die passenden Vermessungspartner, mit denen wir schon seit Jahren zusammenarbeiten und die Ihnen auch ein individuelles Angebot für Ihren Friedhof unterbreiten.

Theoretisch ist -je nach Friedhofsgröße- auch ein komplettes Selber-Zeichnen möglich. Fragen Sie uns nach den Möglichkeiten - wir beraten Sie gerne!

Das Grafikmodul kann dabei ganz individuell eingestellt werden – so können z.B. Farben, Bezeichnungen, Umrandungen etc. für alle Elemente nach eigenen Vorstellungen angepasst werden.

Weiterhin können per Mausklick wichtige Informationen wie z.B. eine Flächenbilanz ermittelt und anschließend in Excel weiter verarbeitet werden.

Flächenangaben können beispielsweise für Ausschreibungen oder zur Kalkulation benutzt werden.

Oder zeichnen Sie mittels der Designer-Funktionalität neue Grabreihen ein und ordnen diese gleich mit einer passenden Bezeichnung den jeweiligen Grabstätten zu.

Die umfassenden Möglichkeiten der HADES-Grafik sind vielfältig & nützlich...

Stand 2017 - optimiert für eine Auflösung von mind. 1024*768 Pixel

Impressum