Verwaltungsvorgänge leicht gemacht!

Zur Erleichterung der täglichen Verwaltungsarbeit beinhaltet HADES zahlreiche Assistenten, die die Bearbeitung von Vorgängen weitestgehend automatisieren und damit viel Arbeit abnehmen. Außerdem werden durch ausgeklügelte Mechanismen unnötige Doppeleingaben und Fehler vermieden.

neuerVorgang

Das Vorgehen: bei Erfassung eines neuen Vorganges muss lediglich die passende Grabkarteikarte aufgerufen und auf die Schaltfläche „neuer Vorgang“ geklickt werden – es öffnet sich ein Dialog, der -auf den aktuellen Status (mit / ohne lfd. Nutzungsrecht o.ä.) der Grabstätte abgestimmt- gleich die passenden Vorgänge vorschlägt und deren Erfassung jeweils mittels eines eigenen Assistenten-Dialoges begleitet.  

Folgende Vorgänge werden dabei mittels Assistenten von HADES unterstützt:

  • Vorerwerbe und Reservierungen sowie „eingeschränktes Nutzungsrecht““
  • Ersterwerb mit / ohne Bestattung bzw. Beisetzung
  • Nacherwerbe / Verlängerungen mit / ohne Notwendigkeit
  • Nutzungsrecht-Übertragung und –Nachfolge
  • Umbettungen
  • Hinzuerwerb von Stellen
  • Teilung von Grabstätten
  • (Teil-)Verzichte
  • Grabsperrung
  • grabbezogene Angebote / Aufträge zur Grabpflege (Modul)
  • Umbenennung von Grabstätten
  • Einzugsverfahren

Das Praktische hieran ist, dass HADES dabei noch z.B. auf die Korrektheit und Chronologie der Einträge wacht und den Benutzer auf evtl. Fehleingaben oder nicht ausgefüllte Pflichtfelder aufmerksam macht. Selbstverständlich werden Nutzungsdauern, Verlängerungen und Ruhefristen dabei automatisch von HADES tagesgenau berechnet und für die Bescheidlegung vorbereitet.

Alle Einträge sind hierbei untereinander vernetzt und werden lückenlos im Vorgangsprotokoll der Karteikarte nachgehalten. So können auch historische Einträge zu zwischenzeitlich bereits abgeräumten Gräbern verlustfrei wiedergegeben werden – und das ganz ohne zusätzlichen, manuellen Aufwand!

Stand 2017 - optimiert für eine Auflösung von mind. 1024*768 Pixel

Impressum